Bist du von Gewalt oder Diskriminierung betroffen?

Anti-Gewalt & Anti-Diskriminierungs-Coaching für deine MPU, bei gerichtlichen Auflagen oder deine privaten Ziele

Ich biete dir fachkundige und respektvolle Beratung und Coaching an, wenn Aggression, Gewalt oder Diskriminierung in deinem Leben eine Rolle spielen und du daran arbeiten möchtest. Ich biete dir Support an, wenn du dich auf der Seite der Täter befindest und ein Anti-Gewalttraining absolvieren möchtest oder musst oder du von Gewalt betroffen bist und Skills für deinen Schutz & und deine Abgrenzung entwickeln möchtest. Manchmal gehen Gewalt und Diskriminierung Hand in Hand – deshalb denke ich sie zusammen. Wenn das Thema Aggression & Gewalt im Rahmen der Überprüfung deiner Fahrerlaubnis eine Rolle spielt, dann bearbeiten wir es in diesem Zusammenhang

Hier findest du mehr Informationen, wenn du eine MPU wegen Gewaltdelikten resp. erhöhtes Aggressionspotenzial machen musst.

Gewalt und Diskriminierung haben viele Gesichter & viele Gemeinsamkeiten

Als Ausgangspunkt für deine Überlegungen, was das eine mit dem anderen zu tun hat und als Ausgangspunkt des Diskriminierungsverbotes gilt das Gleichheitsgebot: „Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren“ (Art.1 der Allgemeinen Menschenrechtserklärung von 1948). 

Das Gleichbehandlungsgebot ist Kernstück des Ideals der Gerechtigkeit und sichert ein friedliches Zusammenleben in Gesellschaft und Beziehungen.

MPU-Vorbereitung Schlich Bonn Onlinekurse und Einzelberatung in Bonn

Anti-Gewalt

Spielt Aggression & Gewalt in deinem Leben eine Rolle? Dabei kann es sich um körperliche, seelische, sexualisierte oder strukturelle Gewalt handeln. Mit allem allein klar kommen war gestern – heute gilt es sich Support zu holen.

Nutze eine respektvolle Begleitung, um dieses Thema zu bearbeiten. Egal, ob du dich auf der Täter- oder der Opferseite befindest, ob du eine gerichtliche Auflage hast und ein Anti-Gewalttraining absolvieren musst, es um ein erhöhtes Aggressionspotenzial im Rahmen der Wiedererlangung deiner Fahrerlaubnis geht, dein Partner es wünscht oder du selber schon länger den Gedanken hast, etwas zu verändern. 

Wir arbeiten diskret im Einzelsetting, erkunden die Ursachen und entwickeln Verhaltensalternativen.

 

 

 

Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte ist aus dem Jahr 1948. Noch heute, 2021 wird eine unterschiedliche Behandlung von Menschen aufgrund der sozialen oder kulturellen Herkunft, der Religion, des Geschlechts oder der sexuellen Orientierung, der Hautfarbe, des Körpergewichts, des Lebensalters, psychischer oder körperlicher Handicaps, des Bildungsniveaus, bei Hochbegabung usw. in bestimmten Zusammenhängen und Lebensbereichen als gerechtfertigt beurteilt. 

Das fängt bereits im Erziehungs- und Bildungssystem an und zieht sich durch bis zum Einstellungsverhalten von Arbeitgebern und dem Umgang am Arbeitsplatz über Gesellschaft, Wohnungssuche, Wohnort, Einlass in Clubs aber auch in der eigenen Familie und Partnerschaft kann dies Thema für dich sein. 

Bist du betroffen, möchtest Klarheit finden sowie Skills entwickeln und weitere Möglichkeiten des Umgangs mit Benachteiligung kennenlernen? 

Vielleicht bist du aber auch die Person die andere mobbt und diskriminiert. Manchmal kommt auch beides zusammen und du bist selbst in einigen Lebensbereichen diskriminiert und fügst dies in anderen Lebensbereichen anderen zu. Auch daran lässt sich etwas verändern. 

Melde dich gerne bei mir zu einer Beratungssession.