MPU Fragen und Antworten

Wichtiges rund um deine MPU

Du brauchst Informationen rund um deine MPU-Anordnung? Hier bekommst du 13 wichtige Fragen und Antworten!

Das gesamte MPU-Verfahren ist sehr intransparent. Ich weiß, wie du dich gerade fühlst. Bei deiner Recherche rund ums Thema findest du überall unterschiedliche Informationen. Deshalb gibts hier verlässlichen Content für dich.

Was ist der Unterschied zwischen fachärztlichem Gutachten und MPU?

Wenn die Führerscheinbehörde Zweifel an der Fahreignung hat, kann sie ein fachärztliches MPU-Gutachten beantragen. Das ist quasi eine kleine MPU, also ohne den psychologischen Teil. Die Gründe, warum ein ärztliches Gutachten angeordnet wird, regelt die Fahrerlaubnis-Verordnung. Hierzu zählen körperliche und geistige Handicaps, beispielsweise Diabetes, Herzerkrankungen etc., psychische Diagnosen, Arzneimitteleinnahme, Cannabis-Verordnung oder Substanzkonsum (Cannabiskonsum). Wenn das ärztliche Gutachten negativ ausfällt, wird im nächsten Schritt die MPU angeordnet.

Die MPU ist eine Medizinisch-Psychologische-Untersuchung (MPU) und wird von der Verkehrsbehörde angeordnet, wenn Zweifel an deiner Fahreignung bestehen. Rechtsgrundlage für die Anordnung ist die Fahrerlaubnis-Verordnung. Bei der MPU hast du die Chance, die bestehenden Zweifel auszuräumen und zu beweisen, dass du wieder geeignet bist, ein Fahrzeug zu führen. Die Begutachtungsstellen arbeiten nach wissenschaftlichen Kriterien. Du musst keine Bedenken haben, dass sie nach Lust und Laune begutachten und entscheiden. Jeder hat dort also die gleiche Chance, die Bedenken der Behörde auszuräumen. Zu den Gründen (Untersuchungsanlass), warum eine MPU angeordnet wird, zählen: Alkohol-, Drogen-, Medikamentenkonsum, Cannabisverordnung, Verkehrsdelikte und erhöhtes Aggressionspotenzial.

MPU Fragen und Antworten

Ein paar Fragen und Antworten zu MPU-Stellen und Vorbereitung

Am besten gibts du ein negatives Gutachten nicht bei der Führerscheinbehörde ab (siehe oben Verjährungsfrist). Wenn du klären möchtest, woran es gelegen hat, dass du eine negative Prognose hast, dann lass mir das negative MPU Gutachten zukommen. Ich werte es mit meiner Gutachtenanalyse für dich aus und gebe dir eine professionelle Einschätzung, wie du die Lücken rasch schließen kannst.

Nein, eine Vorbereitung ist nicht verpflichtend. Die Kosten für eine MPU Vorbereitung sind auch nicht gering – aber es lohnt sich. Für jemanden, der keine psychologische Grundausbildung hat, ist es fast nicht möglich, eine MPU zu bestehen und die Zusammenhänge gut zu verstehen. Selbst dann, wenn du absolut ehrlich bist bei deiner MPU kann es sein, dass du z.B. nicht gut herausgearbeitet hast, warum du immer mit überhöhter Geschwindigkeit fährst (das schlechte Zeitmanagement ist es fast nie), warum du konsumiert hast (der Freundeskreis ist es nie) oder viele Gewaltdelikte hast. Manchmal werden die Kosten insgesamt höher, weil man ohne Vorbereitung hingegangen ist und dann für eine weitere Begutachtung bezahlen muss.

Ja, es ist wichtig, dass du bei der MPU deine Bemühungen belegen kannst und eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung vorlegst. Diese Bescheinigung muss von allen Behörden anerkannt sein.

Sofort nach dem Delikt. Bitte warte nicht die Fahrerlaubnissperre ab, sondern starte direkt. Du verlierst ansonsten wertvolle Monate.

Was musst du wissen zu Fristen und Antrag auf Neuerteilung der Fahrerlaubnis?

Du musst nicht innerhalb der gesetzten Frist der Führerscheinstelle das positive MPU-Gutachten vorlegen, sondern solltest dich erst um Abstinenz und Vorbereitung kümmern.

Ja, das muss man jedoch im Einzelfall entscheiden und ggf. beantragen.

Nur dann, wenn deine Fahrerlaubnis länger entzogen war, als sie in deinem Besitz gewesen ist.

Die MPU Fragen und Antworten rund um den Abstinenznachweis

Je nachdem, welcher Untersuchungsanlass vorliegt und welche Werte im toxikologischen Gutachten vorliegen, musst du das machen. Bei einem Drogendelikt solltest du keinesfalls ohne Abstinenznachweis zur MPU gehen. Bei Alkohol kommt es auf die Werte an. Bei einer Trunkenheitsfahrt mit Alkohol kannst du möglicherweise auf die Abstinenz verzichten, nämlich dann wenn du keine Abstinenzpflicht hast und das kontrollierte Trinken für dich die richtige Strategie ist. Immer sind aber auch weitere Aspekte mit in die Überlegung einzubeziehen.

Ich stelle dir meine Erfahrung zur Verfügung, um deine Substanzfreiheit einzuleiten und aufrecht zu erhalten. Schaue hier nach einem MPU-Abstinenz-Coaching für dich.

Hast du mehr Fragen?

Ich gebe dir die richtigen Antworten!

Du weißt schon, was du brauchst?

Lass uns deine MPU zusammen schaffen
Teile den Post: MPU Fragen und Antworten