Neuauflage der Beurteilungskriterien für 2023 erwartet - Hypothese A2

In der suchttherapeutischen Arbeit in Europa ist dieses Vorgehen bereits lange Standard – nun zeigt sich auch im verkehrspsychologischen Kontext zunehmend Offenheit für Behandlungsansätze zum kontrollierten Trinken. 

 

Bei der Medizinisch Psychologischen Untersuchung zeichnet sich ab, dass in den überarbeiteten Beurteilungskriterien zur Fahreignung (4. Aufl.) das Ziel des kontrollierten Trinkens neben dem der dauerhaften Abstinenz in die Hypothese A 2 aufgenommen werden wird. 

 

Zur Abkehr vom Abstinenzparadigma berichte ich bald mehr.

Teile den Post
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner