MPU wegen Verkehrsdelikten und Straftaten

Eine MPU wegen Verkehrsdelikten und Straftaten wird angeordnet bei

  • acht Punkten oder mehr im Fahreignungsregister (FAER) in Flensburg, 
  • besonders schwerwiegenden Verkehrsverstößen oder dem Vorliegen von Straftaten innerhalb oder außerhalb des Straßenverkehrs,
  • (wiederholte) Auffälligkeit eines Fahranfängers in der Probezeit,
  • Täuschungsversuch in der theor. Führerscheinprüfung und
  • einer ungültigen EU-Führerlaubnis.

Check hier im Bußgeldkatalog am besten vorher, wie teuer eine Beamtenbeleidigung, ein Mittelfinger oder andere Verkehrsdelikte sind.

 

Du hättest deine Fahrerlaubnis schon längst zurück, wenn das mit deinen Aggressionen besser klappen würde? Oder du hast eine gerichtliche Auflage für ein Anti-Gewalt-Training?
Ich coache dich im Einzelsetting.

Strafhaft und Maßregelvollzug

Wer sich in Strafhaft im geschlossenen Vollzug befindet, kann noch keine MPU machen, sondern erst nach der Entlassung. Wer im offenen Strafvollzug oder gelockerter Maßregel ist, kann sofort mit der Vorbereitung beginnen und die MPU schon vor der Entlassung bestehen. Dies ist in Ausnahmefällen möglich. 

 

Bist du noch unsicher und hast Fragen zu dem Thema MPU wegen Verkehrsdelikten und Straftaten?